Winter Wanderungen

Winter Wanderungen auf der Seiser Alm

Winterwanderungen im Schneeparadies Seiser Alm

Nicht nur Skifahrer reisen im Winter liebend gern in die Skigebiete rund um die Seiser Alm. Die Hochalm ist ein Paradies für Wanderer und eignet sich ideal für Schneeschuhwanderungen, romantische Spaziergänge, lange, leichte Touren und anspruchsvolle Wanderungen. Sehr angenehm ist die Tatsache, dass über alle wichtigen Skipisten der Region Brücken führen, die dafür sorgen, dass sich Wanderer sicher und entspannt fortbewegen können. Einen Überblick über die vielseitigen Wanderwege kann sich verschaffen, wer eine Fahrt mit der Seiser-Alm-Umlaufbahn unternimmt. Von sanft gepuderten Bergwiesen geht es hoch hinaus in Gebiete mit geschlossener Schneedecke.

Die sonnenverwöhnte Seiser Alm versüßt Wanderern die Anstrengung mit malerischen Aussichten. Zu den schönsten Zielen einer Winterwanderung, die jeder Urlauber in der Region ansteuern sollte, gehört zweifelsohne die Mahlknechthütte, welche auf 2054 Metern über dem Meeresspiegel liegt und auch für Familien Kulinarisches und eine herzliche Atmosphäre bietet. Der knapp 12 km lange Weg von Compatsch nach Saltria ist auch für Ungeübte leicht zu bewältigen und führt über den Seiser-Alm-Rundweg.

Wie wäre es mit einer winterlichen Wanderung auf den Puflatsch? Los geht es mit einem Aufstieg von der Bergstation der Seiser-Alm-Bahn aus bis zur Puflatschhütte und weiter zur Bergstation Puflatsch. Von hier lohnt sich ein Abstecher zur Engelsrast. Von dort aus bietet sich ein unglaublicher Blick auf die Gletscher des Ötztals, des Stubaitals und des Zillertals. Wer sich nun genug bewegt hat, kürzt den Heimweg mit einer Fahrt mit der Telemixbahn ab. Wanderlustige folgen dem Rundweg, der zurück nach Compatsch führt. Die Winterwanderwege der Seiser Alm eignen sich auch für Schneeschuhwanderungen.