Tiers am Rosengarten

Tiers am Rosengarten

Urlaub inmitten einer Naturidylle

Das weniger als eintausend Einwohner zählende Dorf Tiers am Rosengarten liegt inmitten einer Naturidylle, die selbst für Südtiroler Verhältnisse Außergewöhnliches bietet. Urlauber erreichen das auf 1.028 m über dem Meeresspiegel gelegene Dorf über die Ortschaften Blumau und Völser Aicha. Abenteuerlicher ist die Anreise über die alte Straße, die direkt durch die enge Mündungsschlucht des Tals führt. Tiers am Rosengarten liegt auf der rechten Seite des Tierser Tals – einer malerischen Landschaft, die ungefähr zur Hälfte dem Naturpark Schlern-Rosengarten zugerechnet wird. Auch die Ortsteile St. Zyprian und Weisslahnbad werden offiziell der Gemeinde Tiers zugerechnet.

Urlauber lieben Tiers am Rosengarten wegen seiner landschaftlichen Besonderheiten, die zu jeder Jahreszeit ihren Reiz entfalten. Schneeschuhwanderer, Wanderer und Kletterer finden hier ideale Bedingungen vor. Aufgrund seiner Nähe zu Bozen eignet sich Tiers am Rosengarten ideal, um von hier zu intensiven Ausflügen in die Bergwelt König Laurins aufzubrechen. Der mittelhochdeutschen Legende nach war König Laurin der mächtige Zwergenkönig des Rosengartens, besiegt von Dietrich von Bern. Noch heute ist die Sage um König Laurin weit verbreitet, da sie eine volkstümliche Erklärung für das Alpenglühen liefert.

In Anbetracht der bizarren landschaftlichen Gegensätze, die sich rund um Tiers überall finden lassen, fällt es nicht schwer, sich die Sagengestalten lebhaft vorzustellen. Auf den zahlreichen Klettersteigen und abwechslungsreichen Wanderwegen im Naturpark Schlern-Rosengarten erwartet Urlauber vor allem eines: eine magisch anmutende Ruhe, die Körper und Seele mit Glück erfüllt.
Auch kulinarisch hat Tiers Außergewöhnliches zu bieten. Einmal im Jahr lädt die Gemeinde zur Berglertafel – einem köstlichen Menü, das auf der Almwiese Proa unter freiem Himmel serviert wird.